3. Soziales und kulturelles Umfeld der Kinder und ihrer Familien

 

Rheingönheim ist der südlichste Stadtteil Ludwigshafens, das seit dem Mittelalter existiert und 1938 eingemeindet wurde. Im Ortskern, der ländlichen Umgebung und der Lage nahe den Rheinauen wird der dörfliche Charakter der früheren Fischer- und Bauernsiedlung erkennbar..

Ende des vergangenen Jahrhunderts begann im westlichen Teil  Rheingönheims die Bebauung des Neubruch mit überwiegend Ein- und Zweifamilienhäusern. Der Neubruch stellt heute ungefähr ein Drittel der Einwohner des Ortes.

Statistik:

Stand Dezember 2010

Einwohner:    7.944

Ev.:                                 ca.  2.700

Kath.:                              ca.  2.200

Sonstige:                        ca.  3.050  

·   Sehr gute Anbindung an öffentlichen Personennahverkehr (S-Bahn, Straßenbahn, Bus)

·   Gute Einkaufsmöglichkeiten, breites Einzelhandelsangebot vor Ort

·   Ärzte, Apotheken, Praxen für Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie.

·   Vier Kindertagestätten, Mozart-Grundschule

·   Öffentliche Spielplätze

·   Reges Vereinsleben, traditionelle und Kultur-Veranstaltungen für alle Altersklassen

·   Kinder – und Jugend Forum Rheingönheim                                                   

·   Stadtteilbibliothek

Regelmäßige Kinder- und Familiengottesdienste in der Paul-Gerhardt-Kirche